Kontakt

Dr. rer. nat. Martin Brede

Oskar-Kellner-Institut (OKI) / Raum 108
Justus-von-Liebig-Weg 2
18059 Rostock

Fon  +49 (0) 381 498 - 9316
Fax  +49 (0) 381 498 - 9312
martin.bredeuni-rostockde

Übersicht

Particle Image Velocimetry (PIV)

Messprinzip
Technische Daten
Einsatzmöglichkeiten


Particle Image Velocimetry (PIV)

Technische Daten

Particle Image Velocimetry (PIV)

  • klassisches PIV (2-dimensional 2-Komponenten)
  • Stereo-PIV möglich (2-dimensional 3-Komponenten)
  • zwei CCD Kameras
  • analoge Triggerung für externe Signale
  • vollautomatische Datenerfassung

Time-Resolved Particle Image Velocimeter (TR-PIV)

  • 1 kHz full frame PIV (2-dimensional 2-Komponenten)
  • Stereo-PIV möglich (2-dimensional 3-Komponenten)
  • 20 mJ dual cavity Doppelpulslaser
  • zwei High Speed CMOS Kameras bis 100 kHz
  • analoge Triggerung für externe Signale
  • vollautomatische Datenerfassung

Micro Particle Image Velocimeter (µPIV)

  • μPIV (2-dimensional 2-Komponenten)
  • Stereo-μPIV möglich (2-dimensional 3-Komponenten)
  • Stereo-Mikroskop zwei CCD Kameras
  • analoge Triggerung für externe Signale
  • vollautomatische Datenerfassung
PIV-Messungen im Nachlauf eines Zylinderstumpfes im Windkanal
PIV-Messungen im Nachlauf eines Zylinderstumpfes im Windkanal
Lichtschnitt und Stereokamera-Aufbau für Time Resolved PIV, Messung am quer angeströmten Zylinderstumpf (DFG SPP1147)
Lichtschnitt und Stereokamera-Aufbau für Time Resolved PIV, Messung am quer angeströmten Zylinderstumpf (DFG SPP1147)