Kontakt

Prof. Dr.-Ing. habil. Sven Grundmann

Oskar-Kellner-Institut (OKI) / Raum 115
Justus-von-Liebig-Weg 2
18059 Rostock

Fon  +49 (0) 381 498 - 9310
Fax  +49 (0) 381 498 - 9312
sven.grundmannuni-rostockde


Forschungsgebiet Aerodynamik und Hydrodynamik

am Lehrstuhl Strömungsmechanik

Laufende Forschungsprojekte

Schiffbauliche Anwendungen von Methoden zur Strömungskontrolle (SAMSON)

Teilvorhaben: Design und Experimentelle Untersuchung von Strömungskontrolle im Schiffbau (DEUSS)

Messung am Ruder mittels Hochleistungsschleppsystem
Messung am Ruder mittels Hochleistungsschleppsystem

Ökologische und ökonomische Aspekte sind Triebkräfte der Erforschung und Entwicklung von Methoden zur Steigerung der Energieeffizienz im maritimen Güter- und Personentransport. In diesem Projekt wird untersucht, inwiefern die Hydrodynamik des Rumpfes und der Steuer- und Antriebsorgane optimiert werden kann, um die Transportaufgaben zur See nachhaltiger zu lösen.  

 

Informationen

Bodeninteraktion und Zerfall von Wirbelschleppen

Experimentelle Untersuchung von Bodeninteraktion und Zerfall generischer Wirbelschleppen von Verkehrsflugzeugen mit Fokus auf Endanflug und Landevorgang

Die von jedem Flugzeug während des Fluges produzierten Wirbelschleppen stellen wegen der auf kleinem Raum sehr unterschiedlichen Windgeschwindigkeiten eine Gefahr für nachfolgende Flugzeuge dar. Deswegen wird ihr Verhalten seit jeher intensiv erforscht. In einem Forschungsprojekt am Lehrstuhl Strömungsmechanik der Universität Rostock wird ein besonderer Fokuspunkt gesetzt.

Informationen

Aktive Strömungskontrolle

Aktive Strömungskontrolle ist eine strömungsmechanische Methode zur Effizienzsteigerung von Luft-, Land- und Wasserfahrzeugen. Sie kommt bereits in der Aerodynamik an Testflugzeugen zum Einsatz. Bisher sind diese Verfahren noch nicht im maritimen Bereich etabliert.  

Informationen